Fitness Tracker

Was ist ein Fitness Tracker? Ein Fitness Tracker ist ein kleines Messgerät, meistens in Form einer Uhr, welches unzählige Daten erfassen kann. Die Daten beinhalten die körperliche Aktivität des Menschen und Informationen über den Schlaf. Dazu sollen die Fitness Tracker uns zu einem gesünderen Lebensstil verhelfen. Für ein Armband bezahlt man zwischen 20 und knapp 400 Euro. Je nach Zusatzfeatures, Marke und Verarbeitung ändert sich der Preis. Bekannte Marken sind Samsung, Garmin, Fitbit und Nokia. Besonders beliebt ist das Modell Vivosmart HR+ von Garmin für 130 Euro. Das Modell hat viele Funktionen wie GPS, ein Pulssensor und ein LCD-Touchscreen. Funktionen eines Fitness Trackers Zu den Standardfunktionen der Armbänder gehören ein Schrittzähler und eine Schlafanalyse. Die Schlafanalyse ermittelt mit der Dauer, Qualität und Bewegung im Schlaf wie gut du schläfst. Außerdem können sie den Kalorienverbrauch berechnen und die Distanz aufzeichnen. Dazu kommt noch die Ermittlung der Herzfrequenz durch einen Sensor am Handgelenk. Das ist eine sehr wichtige Funktion, da die richtige Herzfrequenz der Schüssel zu einem zielgerichteten Training ist. Je nach Verwendungszweck kann die Sportuhr einige Zusatzfeatures haben. Hier wird unter Abnehmen, ambitionierten Sportlern und Outdoor-Athleten unterschieden. Mögliche Zusatzfeatures sind GPS-Ortung, Inaktivitätsalarm, Thermometer und viele weitere. Der Inaktivitätsalarm kann den Menschen dazu alarmieren wieder Sport zu betreiben, wenn der Mensch längere Zeit nicht trainiert hat. Außerdem gibt es bei einigen Trackern die Möglichkeit, die Daten in einer Handy App graphisch aufzuzeichnen. In der App können Empfehlungen für die nächsten Workouts gelesen und Ergebnisse in sozialen Netzwerken geteilt werden. Es gibt auch Armbänder mit Benachrichtigungsfunktion. Diese Modelle sind mit dem Handy verbunden und man bekommt die Benachrichtigung auf die Uhr. Entweder man kann die Benachrichtigung direkt am Display ablesen oder es wird nur angezeigt, dass eine auf dem Handy vorliegt. Eine Musikfunktion können die Fitness Tracker auch haben. Sie ist sehr praktisch wenn das Smartphone gut verstaut ist, da man dann direkt am Armband Titel pausieren, abspielen und überspringen kann. Einige Armbänder haben auch eine automatische Sportartenerkennung. Abnehmen mit einem Fitness Tracker Doch das Abnehmen kann der Fitness Tracker nicht von alleine. Das muss der Mensch dann doch selbst leisten. Dabei ist wichtig, dass der Mensch seine Ziele hat und sich diese vor Augen führen. Der Fitness Tracker ist letztendlich nur dafür da den bisherigen Erfolg zu zeigen und mögliche Workouts für die Zukunft vorzuschlagen. Er kann den Menschen helfen, da sie sich durch die bisherigen Ergebnisse motivieren um noch mehr Leistung zu bringen. Das funktioniert besonders gut wenn man die Ergebnisse mit Freunden teilt und sich vergleicht. Man sollte das Armband auch nicht den ganzen Tag am Handgelenk haben und der Haut auch eine Pause gönnen. Laut Experten kann man sich nicht ganz auf die kleinen Wunder der Technik verlassen, da die Messwerte der Herzfrequenz um 3-5 % abweichen könnten. Ob man nun mit einem Fitness Tracker abnehmen will, ist dann die Entscheidung des Kunden.

* Preis wurde zuletzt am 26. Mai 2019 um 1:06 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 26. Mai 2019 um 1:39 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 24. Mai 2019 um 1:38 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 26. Mai 2019 um 1:39 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 25. Mai 2019 um 1:39 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 26. Mai 2019 um 1:39 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 24. Mai 2019 um 1:39 Uhr aktualisiert