Laufgürtel

Laufgürtel- nützlicher Helfer beim Joggen oder doch nur modisches Accessoire ?

Immer mehr Leute betreiben Sport, besonders das Laufen ist weit verbreitet. Vor allem frühmorgens und spätabends sieht man die meisten Läufer draußen auf den Straßen. Angefangen hat alles mit der Steigerung der Ausdauer und der Fitness, doch mittlerweile scheint es beim Joggen immer öfter um modische Statements zu gehen. Bei der Wahl der Schuhe wird eher weniger auf die Bequemlichkeit und den optimalen Halt des Fußes geschaut, sondern eher dass ein Markenlogo enthalten ist und ein auffälliges Erscheinungsbild gewehrleistet ist. Diese Kriterien sind heutzutage auch bei der Wahl der Funktionskleidung ausschlaggebend. Sie dient nichtmehr nur zum Schutz vor schlechten Wetterbedingungen und zum Abtransport von Schweiß, sondern auch für ein stylisches Auftreten. Immer weiter verbreitet bei Freizeitsportlern sind die Laufgürtel. Wie sieht es mit ihnen aus? Sind sie auch nur modisches Schnickschnack oder wirklich nützlich beim Sport?

Nur das Nötigste dabei haben

Beim Verlassen der Wohnung, um seine täglichen Laufeinheiten zu absolvieren, weiß man nie so richtig wohin mit Handy, Hausschlüssel, Geldbörse, etc. Die meisten üblichen Sportklamotten bieten nicht genug Platz für diese Gegenstände, doch auch wenn man Platz hätte sie in seinen Sportklamotten zu verstauen würden sie einen beim Laufen voraussichtlich behindern. Folglich würde man am liebsten nichts mitnehmen, doch das ist meist nicht möglich. Für dieses Problem wurden Laufgürtel entwickelt. Ob breit oder schmal, klein oder groß, in einem Laufgürtel ist genug Platz um alle wichtigen Dinge zu verstauen. Wie bereits erwähnt, gibt es Laufgürtel in den verschiedensten Formen, Farben und Größen, man kann beim Kauf sogar zwischen Laufgürteln mit oder ohne Flaschenhalterung entscheiden.

Teuer ist nicht gleich gut

Die breite des Angebotes ist so groß das einem die Orientierung sehr schwerfallen kann. Dementsprechend ist die Preisspanne der verschiedenen Angebote genau so beachtlich. Es gibt bereits Modelle ab 5 Euro zu kaufen, ebenso lassen sich jedoch auch Laufgürtel für weit mehr als 100 Euro finden. Der Preis ist grundsätzlich kein empfehlenswerter Maßstab zur Beurteilung der Qualität, hierbei muss jeder Sportler selbst entscheiden welches Modell optimal zu seinem Bedarf passt. Das Wichtigste ist, dass der Gürtel beim Laufen gut sitzt und nicht verrutscht. Außerdem darf der Laufgürtel nicht scheuern und sollte aus einem wasserdichten Material, welches sich waschen lässt, gefertigt sein.

Empfehlungen für Sie

Der „Proud to be Healthy” Laufgürtel von Athletic Change hat prima Preisleistungsverhältnis. Bei diesem Modell handelt es sich um eine 70-105cm lange Bauchtasche, welche aus einem Nylon-Lycra Stoff gefertigt ist. Das Material ist wasserabweisend und atmungsaktiv, außerdem ist der Gürtel besonders leicht und flach. Ein großer Vorteil dieses Produktes ist die kleinere Innentasche, in der Sie problemlos ihren Schlüssel verstauen können und somit gleichzeitig verhindern können das andere Gegenstände in der Tasche durch den Schlüssel beschädigt werden. Um Sie bei Dunkelheit zu schützen hat der Hersteller zusätzlich  Reflektoren an dem Laufgürtel angebracht. Ein weiterer Pluspunkt des Laufgürtels ist die Geld-Zurück-Garantie, falls einem der Gürtel nicht gefällt. Mit ihren zwei Flaschenhalterungen bietet die URPOWER Gürteltasche jedoch noch mehr Platz und ist damit auch perfekt für längere Läufe.
12